Holtorfer Sportvereinigung e.V.

 
 

Drachenbootrennen

Drachenbootregatta am 16.06.2012 im Nienburger Hafen

„Ja, wir machen mit!" war der spontane Ausruf einiger Mittwochs -und Rhönrad-Turnerinnen und auch die Sparte Badminton konnte sich für die Aktion „Drachenboot" erwärmen.

DrachenbootrennenBild vergrößernDrachenbootrennen© Holtorfer SV

Drachenbootregatta am 16.06.2012 im Nienburger Hafen

 „Ja, wir machen mit!" war der spontane Ausruf einiger Mittwochs -und Rhönrad-Turnerinnen und auch die Sparte Badminton konnte sich für  die Aktion „Drachenboot" erwärmen.

Damit das Auftreten des HSV nicht völlig aus dem Ruder laufen sollte, trafen wir uns eine Woche vorher schon mal im Kanuclub, um die Kommandos zu proben.

DrachenbootrennenBild vergrößernDrachenbootrennen© Holtorfer SV

Die Trainingsbeteiligung war sehr verhalten und so saßen wir mit nur ca. 11 „Mann" an Bord des Drachen. 

Das sollte uns aber nicht weiter stören, denn zum großen Rennen würden wir das Boot voll kriegen, also 20 "Mann", da waren wir ganz sicher.

 Wir freuten uns auf einen sonnigen Tag auf dem Wasser.

Leider kam es anders, wenn auch nicht schlechter.

Dauerregen! Eine riesige Regenwolke, die sich überhaupt nicht in irgendeine Richtung zu bewegen schien, hing über uns.

DrachenbootrennenBild vergrößernDrachenbootrennen© Holtorfer SV

Das konnte uns aber nicht die Stimmung vermiesen, also packten wir erst mal unseren Proviant

aus. Unser Tisch war reich gedeckt, verhungern und verdursten sollten wir nicht.

Wir hatten uns auf Einheitskleidung geeinigt- weiße Hemden und Krawatte-, und...wir waren die Schönsten!

Genug Leute hatten wir auch, unser Boot war sehr gemischt, 2 Kinder, 9 Frauen und der Rest Männer. Die drei gegnerischen Mannschaften, BASF, Bremskerl und die wilden (Kfz-) Kerle waren teilweise reine Männerboote, davon ließen wir uns aber nicht einschüchtern, schließlich sind wir Sportler.

Simone als Einheizer vorn im Boot mit Trommel und Stimme gab den Takt der Schläge vor,  hinten stand ein erfahrener Steuermann, der uns von der BBS zur Verfügung gestellt wurde.

Insgesamt absolvierten wir 7 Rennen, schon nach dem ersten war jeder einseitig nass und hatte das ein oder andere Paddel im Rücken gespürt, Felix auch auf dem Kopf.

Ein Rennen gewannen wir, eins endete unentschieden und alle anderen verloren wir gaaaaanz knapp.

 

Letzten Endes paddelten wir uns auf  den 3. Platz, zusammen mit BASF und das ist doch wohl ein Erfolg, wenn man bedenkt, dass diese Mannschaft letztes Jahr gesiegt hat.

Das Boot Bremskerl gewann, vor den wilden Kerlen.

Schade, dass nur 4 Mannschaften zusammen gekommen sind, denn es hat wirklich Spaß gemacht und im nächsten Jahr steigen bestimmt auch noch ein paar starke Männer mehr ins HSV-Boot!

Die wahren Sieger, so unsere einstimmige Meinung, waren wir, denn wir hatten bei weitem nicht die Muskelkraft der anderen „Mann"schaften.

Übrigens:

Unser letzter Lauf war auch der schnellste, das lässt für die kommenden Jahre hoffen.

Im nächsten Jahr schlagen wir sie alle!

Vielen Dank an Horst, der für uns unzählige Male auf den Auslöser drückte.  

Ulrike Holtz

DrachenbootrennenBild vergrößernDrachenbootrennen© Holtorfer SV

Meldung vom 18.06.2012Letzte Aktualisierung: 22.08.2012


« zurück


Tipps für euch

  • Sportabzeichen 2019

    logo Sportabzeichen
    Training beginnt ab Montag, 12.08.2019

    Abnahme und Training für das Sportabzeichen immer montags ab 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Holtorfer Sportplatz

    Neu: Wir nehmen auch die Sportabzeichenprüfungen für Menschen mit Behinderungen ab.

  • Wir sind dabei:

    logo

  • Pluspunkt Gesundheit

    Wir haben viele Sportangebote, die mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet wurden!
    Pluspunkt Gesundheit