Holtorfer Sportvereinigung e.V.

 
 

Landesturnfest in Osnabrück

Julian Kohrs ist nicht zu stoppen!

Landesturnfest Osnabrück: Der Favorit setzt sich souverän durch. Beim ersten Durchgang der Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften im Osnabrücker Stadion dominierten die Athleten der Holtorfer Sportvereinigung.

Landesturnfest OsnabrückBild vergrößern"Unsere Jungs" von links: Moritz Krause Julian Kohrs, Christoph Halle und Felix Rüter© Holtorfer SV

Das Top-Ergebnis im Fünfkampf lieferte der 15-jährige Julian Kohrs mit hervorragenden 52,340 Punkten, wobei er die 4,00 kg Kugel auf eine neue persönliche Bestweite von 12,90 Meter stieß. Auch Clubkamerad Moritz Krause überzeugte im Mehrkampf mit 49,870 Punkten. Moritz beste Einzelleistung war der 1000 Meterlauf in 3:15,55 min. Für eine Riesenüberraschung sorgte Felix Rüter, der auf den Punkt genau 40,00 Pkt im Fünfkampf schaffte und damit wie seine Vereinskameraden zu den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im September nach Einbeck fahren kann. Christoph Halle wurde mit 36,920 Punkten Vierter.

Unser Dauerbrenner Ann-Katrin Perakovic erwischte einen super Wettkampftag und sammelte 50,380 Punkte,wobei sie sich über die 13,68 sec über 100 Meter am meisten freute.

Jule Rüter und Alissa Lange starteten zum ersten Mal bei der weibl Jugend 12 - 13 Jahre. Hochmotiviert begannen sie ihren Wettkampf und konnten sich als einzige in dieser Wettkampfklasse die nötigen Punkte für die Qualifikation erarbeiten. Jule glänzte im 75-m-Lauf (11,33 sec) und Alissa zeigte eine Topleistung über 1000 Meter in 3:31,20 min. Hannah Laubvogel kam auf 35,040 Punkte und Platz drei im Fünfkampf.

Bei den Männern 20 + hatte Tobias Westphal mit 47,560 Punkten einen starken Eindruck hinterlassen. Tobias sprintete die 100 Meter in 12,23 sec und brauchte über die 2000 Meter nur 7:11,9 min.

Nach l a n g e r Wettkampfpause gingen wieder HSV - Turnerinnen im Deutschen Sechskampf an den Start. Dieser Mehrkampf setzt sich aus Turnen und Leichtathletik zusammen. Eine große Vielseitigkeit wird von den Teilnehmerinnen verlangt. Die Trainerinnen Kathrin und Mirja, die als Kinder schon selbst im Mehrkampf Erfahrungen gesammelt hatten,konnten fünf HSV-Turnerinnen überzeugen, an den Start zu gehen. Beste war Angeline Baumann, die auf Anhieb einen Platz unter den Top ten schaffte. Kathleen Block, Zwillingsschwester Johanna, Jani Lea Meyer und die kleine Sophie Twachtmann schlugen sich sehr gut in diesem Mehrkampf und wurden mit guten Mittelplätzen für ihren Trainingseifer belohnt.

Beim ersten großen Wettkampf in ihrer noch jungen Sportlerkarriere zeigten Kira Cordes und Jonas Heine keine Nerven. Beide Athleten überzeugten im Dreikampf und wurden verdient Sieger in ihrer Altersklasse. Der 10- jährige Nico Fiebiger wurde überraschend Zweiter, nachdem Nico zwei Monate pausieren mußte, wegen einer Bänderverletzung im Fuß.

Die 10-jährige Lina Schmitt brachte es mit sehr guten 11,42 sec im 75-m-Lauf, 3,87 Meter im Weitsprung, 22,70 Meter im Schleuderballwurf, 4,74 Meter mit der Kugel und 4:10,47 min über 1000 Meter in der Kategorie Leichtathletischer Fünfkampf weibl. Jgd 11 Jahre auf 36,120 Wertungspunkte,was Platz 1 bedeutete. Mit einer besseren Kugelstoßleistung wäre die Qualifikation für die "Deutschen" Meisterschaften dringewesen.

Meldung vom 07.08.2012Letzte Aktualisierung: 22.08.2012


« zurück


Tipps für euch

  • Sportabzeichen 2019

    logo Sportabzeichen
    Training beginnt ab Montag, 12.08.2019

    Abnahme und Training für das Sportabzeichen immer montags ab 18:15 Uhr bis 19:30 Uhr auf dem Holtorfer Sportplatz

    Neu: Wir nehmen auch die Sportabzeichenprüfungen für Menschen mit Behinderungen ab.

  • Wir sind dabei:

    logo

  • Pluspunkt Gesundheit

    Wir haben viele Sportangebote, die mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet wurden!
    Pluspunkt Gesundheit